#auszeitadvent: Türchen Nr. 10

Rezept: GrätzolatiusGrätzolatius

Es ist kein großes Geheimnis, dass ich meine schlechte Laune gerne zelebriere und leidenschaftlich gerne auch mal “grätzisch” bin. Deswegen gibts an speziellen Tagen bei mir daheim keinen Spekulatius, sondern Grätzolatius. Hier das Rezept, falls du deiner Laune verpackt in leckeres Backwerk Luft machen möchtest:

  • 200 g Mehl
  • 100 g Margarine
  • 75 g Zucker
  • 1 EL Pflanzenmilch
  • 
2 EL Lebkuchengewürz
  • ¼ TL Salz
  • Ein Keksstempel ABC (gibts in der Weihnachtszeit oft bei der großen Kaffeerösterei)

Die trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen. Danach die Pflanzenmilch und Margarine hinzufügen und mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Den fertigen Teig nun 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Nach Ende der Ruhezeit den Teig ausrollen und in der gewünschten Form ausstechen. Mit den Keksstempel passende Wörter oder Sätze bilden und in die ausgestochenen Teigstücke stempeln. Im Ofen 8 bis 10 Minuten bei 160ºC Umluft oder 175ºC Ober-/Unterhitze backen.