ZENbo®? Nie gehört! Du auch nicht? Dann jetzt aber die Lauscher aufgemacht, denn ich bin seit heute Fan und ich bin mir sicher, du wirst es auch!

“ZENbo® Balance ist Achtsamkeit und Meditation in Bewegung und Einladung zur Langsamkeit. ZENbo® Balance ist ein Training mit fernöstlichen Methoden zur Zentrierung von Körper & Geist.” Diese Beschreibung findet man auf der Website von Michelle Thonet, auch Instagramnutzern auch bekannt unter @herzensangelenheit.saar. Michelle ist Trainerin für Achtsamkeit, Resilienz, Stressprävention, ZENbo® & Meditation und bietet in Unternehmen Schulungen zu Mitarbeiterstärkung & Selbstkompetenz an.

Wie das im Saarland nun mal so ist, bin ich Michelle eher zufällig im Rahmen des Sommerprogramms der Daarler Villa begegnet. “Ach, du bist das! Dich kenn ich doch von Instagram!” – man kennt das ja. 🙂 Seitdem verfolge ich ihren Weg mit Spannung und war heute schon zum zweiten Mal bei einer ihrer “Early Bird”-Sessions zu Gast. Ein früher Vogel bin ich zwar per se nicht, aber für eine tolle Entspannungsrunde in einer superschönen Location verlasse auch ich am Samstagmorgen mal freiwillig das Bett. Und es hat sich gelohnt. Mit ihrer sanften, undogmatischen Art leitet Michelle durch 90 Minuten Meditation, ZENbo® und Yin Yoga.

“Mit weitgehend anstrengungsfreien und sanften Bewegungen, die nie gegen Blockaden arbeiten, sondern diese transformieren und auflösen.” – Weitestgehend anstregungsfrei? Da bin ich dabei! Nach einer Meditation zum Einstieg geht es mit fließenden Bewegungen aus Tai Chi und Qi-Gong weiter. Und da ist erst einmal der Gleichgewichtssinn gefordert. Ich versuche mich stur auf einen Punkt und auf meine Atmung zu konzentrieren, da verliert das Drumherum schnell an Bedeutung. Und je mehr ich mich auf die aufeinanderfolgenden Bewegungsabläufe konzentriere, desto ruhiger und entspannter werde ich. Einfach fließen lassen, ohne irgendwas zu erzwingen.

Einzelne Positionen, die jeweils mehrere Minuten gehalten werden sorgen danach für die genau richtige Dehnung im Körper. Frisch gelockert und gut geerdet kann ich ich danach in der Abschlussmeditation vollkommen fallen lassen und an meinen persönlichen Kraftort reisen – begleitet von einer Instrumentalversion des Take That-Klassikers “Back for good”. Mit Take That kriegt man schließlich mich immer!

Falls du also Lust auf eine Runde Entspannung mit Humor und Herz hast, bist du bei Michelle richtig aufgehoben. Ihre aktuellen Termine findest du hier und vielleicht sehen wir uns dann ganz bald bei ihr auf der Matte.

Disclaimer: Ich wurde von Michelle eingeladen. Diese Tatsache hat jedoch keinerlei Einfluss auf meine Empfehlung. Ich schreibe nur Veranstaltungen, die mich überzeugt haben – ganz unabhängig davon, ob eingeladen wurde oder selbst dafür bezahlt habe.